LUST AUF UNTERWERFUNG?

Entdecke → Zurück Weiter
Willkommen auf den Seiten der Beberich. Einem Boot auf dem wie es sich gehört Zucht, Ordnung, Führungs- gewalt und sicherlich kein Spass herrscht. Heuer an oder lass es bleiben - wichtig ist nur: Mein Traum bleibt das Segeln und die Beberich; fertig - aus ... und vielleicht die Frau & der Hund; aber das tut hier nichts zur Sache.

ES HERRSCHT ORDNUNG AN BORD.

ES HERRSCHT ORDNUNG AN BORD.

Ja so ist es, auch wenn manch einer dieses in einigen Momenten nicht glauben mag ;-) Der Platz ist beschraenkt und so muss jeder Stauraum gut ausgenutzt werden. Alles hat seinen Platz um schnell wiedergefunden zu werden.

MANCHMAL GEHT ES HART ZU.

MANCHMAL GEHT ES HART ZU.

Manch einer ist Gutwettersegler, andere wiederum sind verrueckt und segeln bei jedem Wetter. Die Beberich liegt irgendwo dazwischen: Der Wind kann wehen, das Wasser auch mal von oben kommen oder die Temperaturen im Keller sein. Die Beberich segelt solange das Wetter es erlaubt und die Tour sicher ist.

UNGEMUETLICH IST ES BEI DEN ANDEREN

UNGEMUETLICH IST ES BEI DEN ANDEREN

Auf der Beberich wird gelebt – und das macht es unter Deck automatisch gemuetlich. Von der Ordnung an Deck ist weniger etwas zu spuehren und doch bleibt es sauber und aufgeraeumt.

FINANZKRISE HIN ODER HER.

FINANZKRISE HIN ODER HER.

Manchmal schwingt ja ein Hauch von Dekadenz mit wenn es um das Thema Segeln geht. Diese ist aber bei der Beberich völlig fehl am Platze. Sie ist ein Traum von Sven, der glücklicherweise in Erfüllung gehen konnte. Und bisher lebt er auch weiter, und ich hoffe das bleibt noch eine Weile so.

MAN SIEHT ES SOFORT: ER IST EIN ALPHATIER.

MAN SIEHT ES SOFORT: ER IST EIN ALPHATIER.

“Wer mag der Kapitän an Bord sein?”, fragt man sich auf so manchem Boot. Wenn man ehrlich ist, braucht man sich das auf der Beberich nicht zu fragen: Man sieht es sofort und es wurde ihm schon in die Wiege gelegt, er ist der geborene Kapitaen – führt seine Crew mit Härte und Stränge. Zu lachen hat an Bord nur der Kapitän, … wenn er will!

DAS LETZTE FREMDWORT.

DAS LETZTE FREMDWORT.

Unter Zeidruck sollte sich niemand auf der Beberich fühlen. Wir segeln wie es uns das Wetter und unsere Laune vorgibt. Und wer bis hierher vorgedrungen ist dem sei die Wahrheit gesagt: Wir wollen Spass am Segeln haben, Spass an der frischen Luft und Genuss an der Ruhe die uns die Natur gibt.

LUST AUF UNTERWERFUNG?

LUST AUF UNTERWERFUNG?

Ok, ok – so schlimm wird es nicht wenn man auf der Beberich anheuern möchte. Dennoch, der Kapitän bleibt der Sven und im Notfall gilt was unter Führungsgewalt geschrieben wurde. Insgesamt gehts um den Spass an der Freude und am Segeln – und wer gerne Anheuern möchte, der kann dieses gerne tun.